Inkompetenter Vodafone Mitarbeiter

Hallo Ihr! Wie in der Überschrift erkennbar musste ich mich heute leider mit einem Inkompetenter Vodafone Mitarbeiter auseinandersetzen..

Leider muss ich dabei über ein Unternehmen bzw einem Mitarbeiter ablästern, welches ich bis heute als ziemlich positiv gesehen habe.. Hier werdet Ihr einen Chat-Verlauf von einem Vodafone Live-Chat (Support) Mitarbeiter sehen. Dieser Mitarbeiter trägt den Namen Achim und hat mich nach einigen Weiterleitungen zur Weißglut gebracht.

Viel Spaß!

„Inkompetenter Vodafone Mitarbeiter“ weiterlesen

Windows Sound per Shortcut ausschalten

In diesem kleinen Beitrag werde ich Euch zeigen, wie Ihr mithilfe eines kleinen Scriptes den Windows Sound mit dem Shortcut: [WIN] + [R] & [ENTER] aktivieren / deaktivieren könnt. Der Shortcut wird in diesem Beispiel nicht konfigurierbar sein.

Als allererstes müssen wir uns ein “.VBS Skript erstellen, welches wir ich in unserem Beispiel: “sound.vbs” nennen. In diese Datei kopieren wir lediglich folgenden Zeile:

CreateObject("WScript.Shell").SendKeys(chr(WScript.Arguments.Item(0)))

Diese Datei speichern wir nun im Windows-Verzeichnis (C:\WINDOWS).

WindowsOrdner

Dadurch ermöglichen wir uns einen Aufruf mit dem “Ausführen”-Fenster. Dieses Fenster kann entweder über “Start” -> “Ausführen” geöffnet werden, oder mit dem Shortcut [WIN] + [R].

Nachdem also die Datei mit der angegebenen Zeile in das Windows-Verzeichnis kopiert wurde, können wir nun in das “Ausführen”-Fenster den Befehl: “sound.vbs 173” eingeben und mit [ENTER] bestätigen.

Windows Sound : cmd

Mit diesem Befehl ist es, wie oben schon erwähnt, nicht nur möglich den Windows Sound zu deaktivieren, sondern auch bei erneutem Aufruf wieder zu aktivieren!

Ich hoffe dieser kleine Beitrag hat euch gefallen :)

– Mauley

PowerShell – Bei Programmschluss herunterfahren

Hier mal ein kleines PowerShell 3.0 Skript, womit ihr Euren Rechner kontrolliert herunterfahren könnt wenn das angegebene Programm beendet wurde. Solltet Ihr eine ältere Version von PowerShell haben, könnt Ihr eine neuere Version von der Microsoft Seite hier herunterladen. Das Update trägt den Namen “Windows Management Framework 3.0”

Wichtig: Damit das Skript wie unten Funktioniert muss vorher die Eigenschaft “-WhatIf” entfernt werden. Diese habe ich zur Sicherheit eingebaut, damit Ihr euren Rechner nicht aus versehen herunterfahrt 😉

Es muss lediglich in der ersten Zeile der Prozessname ohne Endung angegeben werden. Das Skript kann natürlich nach belieben bearbeitet werden!

Der Code sollte am Besten in die Entwicklungsumgebung von PowerShell eingefügt und anschließend gespeichert werden (PowerShell ISE).

# Name des Prozesses ohne Endung
$processName = "notepad"


$process = Get-Process | Where-Object { $_.ProcessName -eq $processName }

If($process -ne $null)
{
    $process.WaitForExit()

    Stop-Computer -Force -WhatIf
}
Else
{
    Write-Host "Es wird kein Prozess mit dem Namen ""$processName"" ausgeführt."
    
    $typo = Get-Process | Where{ $_.ProcessName -like "*$processName*" } 

    If(($typo | measure ).Count -gt 0)
    {
        Write-Host "Möglicherweise meinten Sie einen dieser Prozesse:"
        Get-Process | Where{ $_.ProcessName -like "*$processName*" } | Select -Property "Id","ProcessName"
    }
}

 

Solltet Ihr Fragen haben – Ab in die Kommentare damit! :)